Rituale für die Winterzeit 1

Ritual: Fussmassage für Verbundenheit &Dankbarkeit

 

Ich verbinde diese Übung immer gerne mit einer Fussmassage.

Unsere Füsse sind der Spiegel unseres Körpers. Jedes Körperteil und jedes Organ spiegelt sich auf deiner Fusssohle wider. Wenn du nun deine Füsse massierst, hat das wunderbare Auswirkungen auf den ganzen Körper.

 

Nimm dir gerne genügend Zeit für deine Fussmassage. Du kannst dazu die Füsse mit Öl oder Crème einreiben oder einfach pur massieren. Ganz wie es sich für dich am besten anfühlt.

 

Spüre intuitiv, welche Stellen sich beim Massieren am besten anfühlen, wo du etwas mehr Druck verspürst oder wo du länger verweilen möchtest. So schenkt uns z.B. der Punkt im weichen Zwischenraum neben unseren grossen Zehen ein Gefühl von innerem Frieden.

 

Werden wir uns nochmals bewusst, welch schwere Last die Füsse jeden Tag tragen und wie viel Leichtigkeit und Gutes wir ihnen mit einer Fussmassage schenken können und so unsere Dankbarkeit und Wertschätzung zeigen können.

 

Versuche es und du wirst erstaunt sein über die Wirkung! Danke.

 

 

Es ist nicht die Technik, die uns heilt. Es ist der vertrauensvolle Kontakt mit dem anderen Menschen und die Anwendung, die von Herzen kommt.»

(frei nach C. G. Jung)